Tipps zur Lagerung und Haltbarkeit

• Lagern Sie den Honig stets dunkel und bei Zimmertemperatur
(nicht im Kühlschrank, dort wird er fest und nimmt zudem Gerüche an)

• Einige wichtigen Eigenschaften des Honigs sind unter anderem: licht- und vor allem wärmeempfindlich. Sie gehen bei Erhitzung über 40°C, aber auch bei lang andauernder Erwärmung, die unterhalb dieser Marke bleibt, verloren.

• Achten Sie darauf, Honig in luftdicht verschließbaren Gefäßen zu kaufen, und verschließen Sie ihn stets gut. Verklebte Schraubstellen können mit warmem Wasser gut und sauber abgespült werden

• Haltbarkeitsdatum: Honig hält sich fast unendlich lange, auch wenn laut Gesetz ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) von 2 Jahren ab Abfüllung eingedruckt werden muss.
Nebenbei: In Pharaonengräbern wurde durchaus genießbarer Honig gefunden, der mehrere tausend Jahre alt war – auch ohne Haltbarkeits-Stempel, der war zu diesem Zeitpunkt noch nicht erfunden.

• Kandierter (fest gewordenen) Honig kann durch vorsichtige Erwärmung (nicht über 40°C ) wieder verflüssigt werden – allerdings besser nicht in der Mikrowelle, dort gehen wichtige Inhaltsstoffe verloren   

• Die schonenste Lagermethode ist das Tiefgefrieren, denn weder Enzyme noch Vitamine sind kälteempfindlich. Bitte beim Auftauen auf langsamen Auftauprozess achten.